Chinesische Tuina

Das chinesische Wort “tuina” heißt übersetzt “schieben und greifen” und ist eine Behandlungsmethode die der westlichen Massage ähnlich ist.

Chinesische TuiNa ist eine von den Prinzipien der Traditionellen Chinesischen Medizin geleitete Intervention zur Prävention von Erkrankungen und kann begleitend zu schulmedizinischen Therapien angewandt werden. Die Grundlage und die Anwendungsbereiche sind der Akupunktur gleich, nur anstelle der Nadel wird die Hand eingesetzt, um an bestimmten Punkten des Körpers regulierende Reize zu setzen. Dabei werden der Blutfluss und der Energiefluss in den Meridianen aktiviert und die physiologischen Organfunktionen reguliert.

1. Vizepräsidentin

2. Vizepräsidentin

Präsidentin

Schriftführerin Stellvertreterin

Schriftführerin